Theatergruppe

TrauerTextHaga

Die Anfänge der Theatergruppe der TSG Upfingen liegen bereits in den 90-er Jahren. Zum aktuellen Ensemble gehören (von links):

  • Herta Besch (Kostüme und Darstellerin)
  • Gunter Rosenberger (Darsteller)
  • Steffi Blankenhorn (Darstellerin)
  • Cornelius Votteler (Darsteller)
  • Hilde Sigler (Regie und Maske)
  • Manfred Gekeler (Darsteller)
  • Jutta Schiller (Darstellerin)

 

2270283_3_swp-8582084_16413528_01_3103_MEEB_01Theater_4C_1029209968

Auf dem Bild fehlen: Markus Gaßner (Darsteller, in dieser Saison neu dazugekommen), Walter Besch (Bühnengestaltung, Requisite), Wolfgang Schiller (Werbung, Marketing), Klaus Sigler (Bühnengestaltung, Bühnenaufbau) und Burkhard Glass (Bühnenaufbau).

Historie

Bereits in den 90-er Jahren wurde das Programm bei den jährlich stattfindenden Familienfeiern der TSG Upfingen durch Sketche und auch kleineren Theaterstücken ergänzt. Diese Events bildeten damals schon die Grundlage für die heutige Theatergruppe der TSG Upfingen. Im Jahr 1998 gab es dann erstmals großes Theater mit dem Stück „bei ons verklemmt nix“ aus dem Fundus der berühmten Mäulesmühle im Siebenmühlental. In diesem Jahr entstand überdies erstmals der Gedanke mit mehreren Vorstellungen auf Spendenbasis den Erlös für gute Zwecke zu spenden. Im Jahr 1998 wurde die Kinderkrebsnachsorgeklinik in Tannheim mit einem nicht unerheblichen Betrag bedacht.

Es entwickelte sich daraus die Idee diesen Spendengedanken als festen Bestandteil der Aufführungen der Theatergruppe zu etablieren, was dann schlussendlich auch seit dem Jahr 2005 mittlerweile schon als gute Tradition der Theatergruppe gepflegt wird.

Für einen guten Zweck

So hat die Theatergruppe bis heute die nachfolgenden Projekte finanziell unterstützt:

  • 1998: Spende an die Kinderkrebsklinik in Tannheim
  • 2005: Finanzierung von acht Ruhebänken, die Rund um Upfingen aufgestellt wurden
  • 2007: Neuer Spielplatz am Sportgelände Wacht
  • 2008: Zuschuss für die neuen Glocken der Marienkirche + Vereinsarbeit TSG Upfingen
  • 2012: Finanzierung eines Defibrilators im Sportheim Upfingen, sowie finanzielle Unterstützung des DRK-Ortsverbandes St. Johann, „Helfer vor Ort“.
  • 2014: Mitfinanzierung einer Kleinkindrutsche am Upfinger Spielplatz sowie finanzielle Unterstützung des Hauptvereins bei der notwendigen Sanierung des Sportbodens im großen Sportheim.
  • 2016: Unterstützung der Diakoniestation St. Johann und für die Sanierung des Kinderspielplatzes auf der Wacht.